Platja Es Trenc & Campos

Kaum ein Strand in Europa wirkt so karibisch wie Es Trenc mit seinem türkisfarbenen Wasser und seinem weissen, feinen Strand. Die 3,5 km lange Sanddünenlandschaft erstreckt sich zwischen Colonia de Sant Jordi und Ses Covetes. Im Westen schliesst sich der ebenfalls sehr schöne Strand Sa Rápita an, mit einem kleinen, einheimischen Yachthafen und einem typisch mallorquinischen Strandrestaurant.

Die Küste und das Hinterland von Es Trenc sind schon lange Vogelschutzgebiet und Naturraum von besonderem Interesse. (ANEI). Ein Lebensraum für seltene Vogelarten und viele Mikroorganismen, der Zugvögeln als Zwischenaufenthalt dient. In den Salinen liegen viele Brutplätze der Stelzenläufer und Seeregenpfeifer. Aleppokiefern und Wacholder bieten ihnen Schutz und Nahrung. Mit viel Glück kann man auch Flamingos sehen!

Seit letztem Jahr gibt es eingeschränkte Parkmöglichkeiten, um diesen wunderbaren Naturraum zu schützen. Wer lange Wartezeiten und den Kampf um wenige Parkplätze vermeiden will, sollte man sich schon früh auf den Weg machen, um einen Tag mit Karibik-Feeling zu verbringen. Zwischen 4. Juli und 31.August werden Shuttle-Busse eingesetzt, die zwischen Sa Rápita und Ses Covetes im 15-Minuten Takt verkehren.

Hardly any beach in Europe evokes the Caribbean as much as Es Trenc with its turquoise waters and pristine white beach. The 3.5 km long sand dunes extend from Colonia de Sant Jordi as far as Ses Covetes, followed on to the west by the beautiful beach of Sa Rápita with its small, local marina and a typical Majorcan beach restaurant.

The coast and the hinterland of Es Trenc has long been a bird sanctuary and a natural area of particular interest (ANEI), and a habitat for rare bird species and many microorganisms that serve as a stopover for migratory birds. The salt works are also the breeding grounds for black-winged Stilts and Kentish Plovers.  Aleppo pines and juniper trees provide shelter and food. If you’re lucky, you might even see flamingos!

As of last year, in order to protect this wonderful natural area, there are limited parking facilities. If you want to avoid long waiting times and the rush for a few parking places, you should set off early in the morning in order to enjoy a whole day with a Caribbean feel. Between July 4th and August 31st  there are shuttle buses between Sa Rápita and Ses Covetes running at 15 minute intervals.

More infos: www.mallorquissimo.com

 

In love with Campos

Ich weiss nicht, wie es Euch ergangen ist – aber ich bin früher eigentlich immer an Campos vorbeigefahren, um an den traumhaften Es Trenc zu kommen, der nur wenige Kilometer von Campos entfernt ist. Nun ist alles ganz anders und ich halte hier sehr gerne – und noch lieber für einige Stunden – inne, denn seit vergangenem Jahr sind drei kleine, nebeneinanderliegende Stadthäuser aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Dem mutigen Investoren – Ehepaar Enrique Picó und seiner Frau, der Dekorateurin Teresa Artés de Arcos, beide aus Barcelona, haben ihren Traum mit viel Liebe zum Detail verwirklicht. In ihrem 5-Sterne Boutique Hotel Sa Creu Nova ist es dem Powerpaar gelungen, traditionelle Elemente der mallorquinischen Architektur mit Elementen der Moderne, zeitgenössischer Kunst und zwei hervorragenden Restaurants  – Tess de Mar und Kairiku – miteinander zu kombinieren. Der international erfahrene Küchenchef Juan Ocampo begeistert im Tess de Mar mit mallorquinischen Traditionsgerichten und avantgardistischem touch – Gaumenfreuden der besonderen Art und Erfahrungen, die Ocampo unter anderem im mondänen Hyatt Hotel in Dubai gesammelt hat.

Eine Etage tiefer, im Restaurant Kairiku, verwöhnt César León seine Gäste mit einem Sieben-Gang-Degustationsmenü der Extraklasse – mit dazu passenden Getränken und Sakes. Kairiku kommt aus dem Japanischen und bedeutet, das sich die – maximal 10 –  Gäste einen grossen Tisch teilen. Hier sind schon einige Freundschaften – inselweit – geschlossen worden!

Wenige Schritte weiter, auf der gleichen Strassenseite, ist das Calle Cruz 20, ein kleiner Concept Store und Bistro, mit einem entzückenden Innenhof. Bereits seit 10 Jahren kann man hier wundervoll frühstücken, frisch gepresste Säfte trinken und sich mit der gratis ausliegenden internationalen Presse auf den neuesten Stand des Weltgeschehens bringen. Mittags gibt’s einen täglich wechselnden „plato del día“. Hausgemachte Marmeladen, frisch zubereiteter Eistee und selbstgemachte Kuchen geben das Gefühl, wie „bei Muttern“ zu sein. Die marokkanischen Wohnaccessoires, Kaftane, Vintage – Mode und Schmuck sind immer ein schönes Mitbringsel für zu Hause. Und: wer in und um Campos eine Immobilie sucht, ist bei dem Schweizer Dominik Kraehenmann an der richtigen Stelle, der beim Eingang zum Bistro sein – zweites – Büro hat. Er ist bestens vernetzt, hat daher viele Immobilien im Portfolio, die noch gar nicht „offiziell“ auf dem Markt sind und verfügt über eine langjährige Erfahrung im Renovieren von alten Dorfhäusern und Neubauten.

Ausflüge


Herzlich willkommen auf der Insel des Lichts! Mallorca ist ein Paradies auf Erden, das alles bietet, auf höchstem Niveau. In Mallorquíssimo zeige ich Ihnen „meine“ Insel so, wie ich sie in über 19 Jahren kennen und lieben gelernt habe.

  • es
  • en
  • de