Grünes Gourmet Gold aus Mallorca

Der Olivenbaum kam mit den Phöniziern und den Griechen auf die iberische Halbinsel und nach Mallorca. Bereits im 13. Jahrhundert war mallorquinisches Olivenöl im gesamten Mittelmeerraum bekannt, Mitte des 15. Jahrhunderts war Sòller einer der wichtigsten Orte für den Olivenölexport nach Südfrankreich. 90 Prozent der Olivenbäume auf Mallorca sind älter als 500 Jahre.

Auf Mallorca gedeihen drei Olivensorten: die „Arbequina“ mit dem fruchtigen Geschmack, die süßlich-milde „Mallorquina“ oder „Empeltre“, die leicht nach reifen Mandeln schmeckt, und die „Picual“ mit ihrer leicht bitteren Note. Seit 2002 ist das inseleigene Öl durch die Herkunftsbezeichnung (D. O.) Oli de Mallorca geschützt. Damit ist garantiert, dass Anbau und Ölherstellung auf der Insel stattfinden, dass das Olivenöl kalt gepresst wurde und sich daher mit dem Gütesiegel „extra virgen“ (natives Olivenöl Extra) schmücken darf. Der reine Olivensaft wird weder raffiniert noch mit Zusatzstoffen angereichert. Durch diese schonende Verarbeitung bleibt ein Maximum an ungesättigten Fettsäuren erhalten, die u. a. den Cholesterinspiegel senken. Eine “dieta mediterránea” ohne Olivenöl – unvorstellbar!

Die Finca Son Moragues  verfügt über einige der typischsten Olivenhaine von Mallorca. Das Olivenöl stammt aus den Bäumen, die seit 700 Jahren von vielen Generationen der Familie Moragues veredelt und gepflegt wurden. Seit der Ankunft des ersten Mitglieds der Familie Moragues auf der Insel um das Jahr 1230 hat sich die Finca durch die Arbeit und den Willen von vielen Generationen zu einem der wichtigsten Olivenöl-hersteller im Serra de Tramuntana-Gebirge hochgearbeitet. 

Erzherzog Ludwig Salvator von Österreich kaufte das Anwesen im Jahre 1883, und dank der Veränderung, die er an der großen Ölmühle vornahm sowie der Investitionen in die Pflege der Olivenhaine konnte er eine uralte Kunst wiederbeleben, die an anderen Orten der Insel bereits deutliche Rückschläge erlitten hatte. Er kämpfte mit allen Mitteln dafür, dass die jahrhundertealte Tradition des Olivenanbaus nicht verloren ging. 1888 fand der unermüdliche Einsatz des Erzherzogs endlich seinen Lohn mit dem Preis, den das Olivenöl Son Moragues bei der Weltausstellung in Barcelona gewann. 

Heute hat sich Son Moragues zu einem Olivenhof entwickelt, der sich um eine zeitgenössische Tradition bemüht. Im Jahr 2006 wurde mit der Umstellung auf den ökologischen Landbau begonnen, gemäss der von der EU festgelegten Methoden und Gesetze. Seither haben sich die Biodiversität der Umgebung und die Fruchtbarkeit des Landes deutlich erhöht. Konventionelle Methoden der industriellen Landwirtschaft werden vermieden und das Land aus seiner integrativen Perspektive gesehen – und bearbeitet. Das heisst, das Bäume, Pflanzen, Tiere und Insekten als Elemente eines lebendigen ganzheitlichen Systems betrachtet werden. Ab Mitte Oktober legen die Landwirte Netze unter den Bäumen aus, die Oliven werden von Hand geerntet und behutsam mit Erntekämmen von den Bäumen abgestreift, bevor sie in Kisten zur Olivenmühle transportiert, gesäubert, handverlesen, gepresst und gefiltert werden. Ein ganz besonderes Erlebnis!

 

Auf der anderen Seite der Insel, an der wunderschönen Küste im Südosten Mallorcas und in unmittelbarer Nähe zum Naturpark Mondrago, produzieren zwei Visionäre – Dirk Müller-Busch und Rudolf Langer – das noch junge, aber vielfach ausgezeichnete Olí de Santanyi. Ihr Anliegen ist es, Bio-Olivenöl zu produzieren wie besten Wein. In der eigens für Oli de Santanyi entwickelten Hightech-Ölmühle wird in einem innovativen Verfahren ein Olivenöl mit einem maximalen Anteil an gesunden Antioxidantien produziert und das Beste aus den Oliven herausgeholt, was heute nach aktuellem Stand der Wissenschaft möglich ist. Im Ergebnis bietet das Bio-Öl aus der Frühernte, Ende September, ein besonderes Geschmackserlebnis mit gesundheitlichem Mehrwert: die frischen grünen Aromen zeigen am Gaumen eine langanhaltende Fruchtigkeit und eine feine Schärfe mit einem Hauch von Bitterkeit. Das Bio-Olivenöl wurde bereits im ersten Jahr seiner Markteinführung von internationalen Experten als eines der besten Olivenöle der Welt prämiert. Es erhielt Goldmedaillen in Cordoba, New York und Los Angeles.

 

Ein köstliches Cocktailrezept mit Olivenöl? Man nehme zu zwei Teilen mallorquinisches Öl, zu einem Teil den süßen Likör Hierbas de Mallorca und zu zwei Teilen Birnensaft. Das Ganze in einen Mixer geben, Eis hinzufügen und mixen, bis eine cremige Masse entsteht. Wohl bekomm´s!

Ausflüge


Herzlich willkommen auf der Insel des Lichts! Mallorca ist ein Paradies auf Erden, das alles bietet, auf höchstem Niveau. In Mallorquíssimo zeige ich Ihnen „meine“ Insel so, wie ich sie in über 19 Jahren kennen und lieben gelernt habe.

  • es
  • en
  • de