Flor de Sal: das kostbare Salz der Insel

Ein kulinarischer Insidertipp

Das Flor de Sal d'es Trenc ist das wertvollste Salz des Mittelmeerraums. Und es gehört zweifelsohne zu den wichtigsten Produkten der Insel, auch wenn es für viele immer noch ein Geheimtipp ist. Im Sommer ist Erntezeit: Heiß und leicht windig muss es sein, dann bildet sich eine hauchdünne Schicht auf der Wasseroberfläche der Salinen im Südosten Mallorcas: die Salzblume. Damit die wertvollen Salzkristalle erhalten bleiben, wird diese oberste Salzschicht per Handarbeit mit dem Rechen so vorsichtig wie möglich abgeschöpft. Nur an einigen wenigen Tagen bietet die Witterung die idealen Erntebedingungen. Anschließend trocknen die Kristalle unter Mallorcas Spätsommersonne, ohne das etwas hinzugefügt oder entzogen wird.

Was macht dieses Salz so kostbar? Mit rund 80 Mineralien und Spurenelementen ist es besonders aromatisch und mineralienreich, und der geschmacksverstärkende Magnesiumanteil ist höher als bei normalem Speisesalz, während der Natriumchloridanteil geringer ist. Der Klassiker ist das pure, grobkörnige, weiße Meersalz Flor de Sal d'es Trenc Natural. Doch Salz ist auf Mallorca nicht gleich Salz: Nach dem Trocknen wird das Flor de Sal mit mediterranen Kräutern und Gewürzen verfeinert. Inselaromen wie Orange, Zitrone, Hibiskus, schwarzes Olive, Lavendel, Rosmarin geben ihm sein spezielle Note.  Auch eine Variante mit Curry und eine weitere mit roter Beete gibt es. Dabei sind alle verwendeten Zusatzstoffe frisch und natürlich.

Gleich ob pur oder verfeinert: Von hier aus findet das Flor de Sal d'es Trenc seinen Weg in die Welt: in Feinkostläden, Gourmetrestaurants, aber immer mehr auch in „normale“ Küchen. Das ursprüngliche Flor de Sal d'es Trenc hat viele Nachahmer gefunden, die immer neue Gewürzmischungen erfinden. So gibt es für jeden Geschmack etwas: Pikantes wie verschiedene Pfeffersorten oder Chili, mit Rot- oder Weißweinaromen, Mandeln oder auf Fleisch- oder Fischgerichte abgestimmte Salzkombinationen.

So wie immer neue Geschmacksrichtungen auf den Markt kommen, so alt ist die Geschichte der Salzblume selbst: Schon Phönizier und Römer wussten dieses weiße Gold des Mittelmeeres und speziell die Salzblume zu schätzen. So gesehen hat sich im Ernteprozess an den Salinen am Es Trenc Strand seit 2.000 Jahren nicht viel verändert.

Bis heute ist die Salzblume ein Geschenk des Mittelmeeres, denn in jedem einzelnen Körnchen steckt sein Aroma und seine Heilkraft.

Mallorquissimo hat die besten Insidertipps für Sie, die Sie auch mit dem Smartphone oder Tablet entdecken können!

Flor de Sal für zu Hause gibt es hier