Ein Tag in Artà, Capdepera, Manacor und Sant Llorenç des Cardassar

Unser Ausflugstipp fürs Wochenende

Im Nordosten der Insel ist die Welt noch in Ordnung. Die sogenannte Península de Llevant bezaubert durch seine hügelige Landschaft, die an die Toskana erinnert – ein grosser, wunderschöner Naturpark. Ein Traum für Ornithologen, denn hier leben seltene Vogelarten. Auch für Golfer ein Paradies - nicht umsonst liegen hier drei der schönsten Golfplätze der Insel! Kleine, idyllische Dörfer mit Festungsmauern und historischen Häusern bezaubern in Artà und Capdepera. In dieser Ecke finden Sie wunderschöne Naturbuchten, die auch im Sommer nicht überlaufen sind, zum Entspannen – und zum Wandern in den Herbst-Wintermonaten - einladen.

10.00 h: Was gibt es Schöneres, als durch das idyllische Artà zu schlendern? Ich liebe diesen Ort mit seinem ganz speziellen Flair. Ein Spaziergang zur Wallfahrtskirche Santuari de Sant Salvador lohnt sich immer. Der Weg ist ausgeschildert. Über die zypressengesäumte Treppe erreichen Sie die burgartige Anlage und die eindrucksvolle Festungsmauer mit ihren umlaufenden Zinnen. Von hier aus haben Sie dann eine fantastische Aussicht über Artà und die liebliche Landschaft bis zur Bucht von Canyamel.

11:30 h: Ein must, wenn Sie wieder “unten” angekommen sind: domusART. Hier können Sie nun nach Herzenslust stöbern und sich das eine oder andere Erinnerungsstück an Artà mit nach Hause nehmen. Leckere Mittagsmenüs oder leichte Snacks gibt’s im Restaurant-Bar "Total”. Es liegt mitten in der Flaniermeile von Artá!

14:00 h: Nun geht’s weiter in die Cala Torta durch eine noch ursprüngliche Natur. Die Bucht lädt zum Seele baumeln lassen ein. Vorsicht beim Schwimmen – hohe Wellen und Strömungen sind hier keine Seltenheit. Besonders schön – und nicht weit entfernt – ist die Cala Mesquida. Hier können Sie stundenlang auf einem eigens angelegten Weg am Meer entlang gehen.

17:00 h: Statten Sie Capdepera mit seiner umlaufenden Festungsmauer einen Besuch ab. In dem mittelalterlichen Ort aus dem 17. Jahrhundert wandeln Sie auf den Spuren historischer Ereignisse und aufregender Piratengeschichten. Besonders schön ist der mittelalterliche Markt, der jedes Jahr Mitte Mai zelebriert wird.

18:30 h: Auf dem Rückweg lohnt sich auf jeden Fall noch ein Besuch bei Aston Living und Unicorn in Manacor. Beide Geschäfte sind an der Hauptstrasse nach Palma gelegen – mit vielen Accessoires und Ideen, wenn es um die Verschönerung Ihres Heims oder eines ausgefallenen Mitbringsels mit mediterranem Flair geht.

20 h: Zum krönenden Abschluss eines wunderschönen Tages sollten Sie sich im Es Patí mit den Gaumenfreuden von Felix Trappe verwöhnen lassen. Seine Frau Sarah ist eine Meisterin ihres Fachs und empfiehlt Ihnen sicher den einen oder anderen guten Tropfen!

Text: Eva von Oheimb