Der Norden Mallorcas - Das Zuhause von Mönchsgeiern

Ausflugstipp Mallorca

Der Norden von Mallorca, die Buchten von Pollensa und Alcudia, ist geprägt von hohen Ausläufern der Tramuntana-Gebirgskette, bekannt für die Formentor-Halbinsel und beliebt bei Radfahrern und Strandtouristen. Aber es ist auch das Zuhause von seltenen Mönchsgeiern und einen Ausflug zum Albufera-Nationalpark wert. Den Tag lässt man im STAY, ein Restaurant, das seinem Namen alle Ehre macht, ausklingen.

 

Ein Besuch in der Mönchgeierstiftung in Campanet

Mallorca ist das Zuhause von einigen hundert Mönchsgeiern, eine Vogelart, die in Europa weitgehend ausgestorben ist und nur noch in abgelegenen Gebieten in Spanien und auf Mallorca zu finden ist. Die riesigen Vögel mit einer Spannweite von 3 Meters sind keine Mörder, sie ernähren sich von Aas, brüten auf Pinien direkt am Meer und beglücken nur ganz selten Wanderer mit Ihrer Anwesenheit. 

In Campanet kann man Mönchsgeier ganz nah bestaunen. Dort befindet sich eine Stiftung, die sich der Pflege von verletzten Tieren (auch vom spanischen Festland) und der Aufzucht und Auswilderung von Jungtieren verpflichtet hat. Die kleine Finca begrüsst gerne Besucher, führt einen sehr interessanten Film in verschiedenen Sprachen vor und informiert in einer kleinen Ausstellung über die Fauna der Insel.

Highlight des Besuchs ist der Beobachtungsstand. Ein Mitarbeiter führt in einen Holzverlies. Öffnet man die schmalen Luken, sitzen nur wenige Meter entfernt riesige Mönchsgeier in dem Gehege, das eher einem grossen Garten mit Bäumen ähnelt. Der Anblick ist fantastisch. Die Vögel zeigen keine Angst und kommen bis an den Beobachtungsstand ran, wenn Futterzeit ist. Dann wird den 9 Mönchsgeiern ein ganzes Schaf serviert. Zugegeben, es geht blutig zu, wenn sich die Geier das beste zuerst (die Organe) aus dem Körper picken. Die 9 Bewohner sind verletzte Vögel, die nicht mehr ausgewildert werden können, aber für die Nachzucht wichtig sind.

Wer Mönchsgeier in freier Natur erleben möchte, dem bietet die Organisation eine geführte Wanderung auf einem privaten Stück Land an der Küste an. Die Sichtung von Mönchsgeiern ist garantiert, ebenso aber auch die Brutplätze, an die Besucher nicht geführt werden.

ÖFFNUNGSZEITEN: Die Stiftung ist montags und freitags von 10 bis 14 Uhr geöffnet, ebenso jeden 1. Samstag im Monat. 

EINTRITT: Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Der Umsatz aus dem Verkauf des hofeigenen Ladens geht voll an die Stiftung. Es lohnt sich also, Wein, Honig & Co. mitzunehmen.

I LIKE: Unglaubliche Nähe zu diesen riesigen Vögeln, motiviertes & mehrsprachiges Personal, eigener Shop mit lokalen Produkten

GOOD TO KNOW: Wenn es regnet, bewegen sich die Mönchsgeier kaum. Sie schützen so ihr unteres Federfell und ihren Körper vor dem Ausfrieren. Auch Futter lockt sie nicht an. Planen Sie mindestens 1 Stunde für den Besuch ein.

Kontakt zur Geierstiftung:
Tel: +34 971 575 880 / 661 212 222
info@procustodia.org

Infos bzw. Terminvereinbarung für Geierwanderungen:
Pronature Travel
Tel: +34 661 212 222
info@pronaturetravel.com

Live-Webcam in das Gehege der Mönchsgeier:
http://livecam-pro.com/es/mallorca-buitre-negro.html

 

 

Nationalpark Albufera - Zuhause von tausenden Vögeln, Schlangen und Schildkröten

Der Nationalpark Albufera befindet sich an der Playa de Muro, Alcudia. Es handelt sich um das grösste und wichtigste Feuchtgebiet der Balearen, das vor allem in Frühjahr und Herbst von Zugvögeln als Rastplatz genutzt wird. Ganzjährig kann man an diversen Beobachtungshütten und -türmen Vogelarten, aber mit etwas Glück auch Schlangen und Schildkröten beobachten. Den Nationalpark durchziehen mehrere, gut markierte Wanderwege (bis zu 12 Km Länge).

ÖFFNUNGSZEITEN & EINTRITT: Besuchszeiten vom 01. April bis 30. September: 09.00 bis 18.00 Uhr. vom 01. Oktober bis 31. März: 09.00 bis 17.00 Uhr.

Der Eintritt ist kostenlos, im Besuchszentrum muss jedoch eine Besuchserlaubnis beantragt werden. Das Besuchszentrum ist täglich von 09.00 bis 16.00 Uhr geöffnet, außer Weihnachten und Neujahr.

I LIKE: Ruhe inmitten der Natur, leichte Wanderung ohne Steigung, Radfahren erlaubt

GOOD TO KNOW: Hunde sind in Albufera leider nicht erlaubt. Auch Joggen ist verboten, wird aber doch getan.

KONTAKT: de.balearsnatura.com/parc-natural-de-s-albufera-de-mallorca/

 

Abendausklang mit Blick auf die Bucht von Pollensa - Restaurante STAY

Puerto Pollensa verbindet man nicht gleich mit Ausgehen, exzellenten Restaurants und schicker Marina. Zugegeben, vergleicht man den Hafen des Küstenortes mit denen im Südwesten, stellt man schnell fest, dass der Hafenbummel kurz und die Auswahl an modernen Sea Food Restaurants klein ist. Wie gut, dass man am Restaurante Stay, direkt auf der Mole gelegen, zwangsläufig vorbeikommt. Die moderne Glasfassade fällt auf und die Tische mit fantastischem Blick laden ein. Und es lohnt sich! Schon seit fast 30 Jahren tischt der Eigentümer alles frisch aus dem Meer auf. Besonders zu empfehlen ist die Mini-Paella als Vorspeise, eine gemischte Fischplatte vom Grill und das Highlight - die Desserts. Nicht irgendwelche Desserts, sondern sogar Leckereien ohne Zucker. Der Name des Restaurants hält Stand: man bleibt und bleibt und bleibt. Der Meerblick macht süchtig und die Karte lockt immer wieder, eine Blick reinzuwerfen.

I LIKE: fantastischer Meerblick, internationales Ambiente, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, zuckerfreie Nachspeisen.

GOOD TO KNOW: Ein Restaurant für Liebhaber von Fisch und Meeresfrüchten

KONTAKT: hier

Der Norden Mallorcas- immer mal einen Tagesausflug wert! Entdecken Sie Natur, lange Strände und leckere Küche. 

Text: Nicole Rose